Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK
Merkliste
0
Text
Texte vergrößern
Texte verkleinern
Kontrast
dormabell - Die Marke für erholsamen Schlafdormabell - Die Marke für erholsamen Schlaf

Erholsame Nachtruhe für alle Gewichtsklassen

banner9

Ganz auf Komfort

First Class schlafen

banner14

Achten Sie

nachts auf Ihre Linie!

banner7

Die Marke

für erholsamen Schlaf

banner1

Ergonomie +

- und träumen Sie gut.

banner12

Ergonomie +

Komfort in Perfektion

banner6

Den Schlaf genießen

mit dormabell

banner10

/content/images/Allgemeines/Banner/Banner10.jpg

Navigation
Blog
Start
Über uns
Beratung
Produkte
Händlersuche
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Suche starten!
Menü
schließen
Kategorien
  • Matratzen
  • Rahmen
  • Zudecken
  • Kissen/ Nackenstützkissen
  • Textilien
  • Möbel
  • Allgemeines
  • Erholung und Wellness
  • Gesundheit & Fitness
  • Lifestyle & Einrichtung
  • Produkte
Stichworte
abgestimmtes Bettsystem Ablenkung Active Air aktiver Schlaf Albtraum Allergie Allergien angepasstes Bettsystem Anpassung Anstrengung atmungsaktive Zudecke Auflage Autofahren Bandscheibenvorfall Batist Baumwolle Belastung Beratung Besser schlafen Bett Bett beziehen Bettengröße Bettenkauf Bettenring Bettlaken Bettrahmen Bettreinigung Bettseite Bettsystem Bettwäsche Bettwäsche Materialien Bettwäsche Pflege Bettwäsche wechseln Beziehung Biber Biorhythmus Boxspring-Bett Buchenholz Rahmen Büroschlaf Cervical Chronobiologie Chronotyp CPAP Dauenkissen Daunen Daunendecke Daunenkissen Daunenpflege Daunen-Pflege Decke Dekokissen Dekoration DGSM Diabetes dormabell dormabell active dormabell active nature dormabell Cervical dormabell CL dormabell Geschenkgutschein dormabell home dormabell Innova dormabell Innova N dormabell Klima Faser Edition WB2 dormabell MessSystem dormabell Mess-System dormabell NackenstützBedarfsAnalyse dormabell NBA dormabell Rahmen dormabell Vita dormabell WBA dormabell Zudecke Klima Faser Edition WB2 eco INSTITUT Ehebett Einrichtung Einschlafhilfe Einschlafstörung Elektrosmog Energie Energydrinks entspannen Entspannnung Entspannung Ergonomie Erholsamer Schlaf Erholung Ernährung Erreichbarkeit Eule Facebook Farben Faserkissen Faser-Steppbett Federkern Fen Shui Feng Shui Fernseher/TV First Night Effect Fitness Frottier Frühjahrsmüdigkeit Frühling Frühstück Gehirn gemeinsames Bett Geschenke Geschenktipps Gesunde Ernährung gesunder Schlaf Gesundheit Gesundheits-App Gewicht Gewinnspiel Glück guter Schlaf Halswirbelsäule Handtücher Handy Hausstaubmilben Haustier Herbst Heuschnupfen Hexenschuss Hinter den Kulissen Hund Hygiene innere Uhr Insomnie Ischias Isomnie Jetlag kalte Füße Kamelhaar Katze Kaufberatung Kissen Klartraum Klimafaser-Kopfkissen Klimafaser-Zudecke Koffein Koffeintabletten Kopfkissen Kopfkissen dormabell active Kopfkissen dormabell active fresh Kopfschmerzen Kraftsport Lebensmittel Leinen Leistungsdruck Leistungsfähigkeit Lerche Lifestyle Linksschläfer luzider Traum Matratze Matratzen Matratzen Start-Ups Matratzenkauf Medizin Melatonin Mess Messgerät MessSysteme Milben Mittagspause Mittagsschlaf Mittagstief modern Müdigkeit Nachtruhe Nachtschicht Nackenschmerzen Nackenstützbedarfsanalyse Nackenstützkissen National Sleep Foundation natur Naturhaar Naturhaar-Zudecke Naturkissen One size fits all Online-Matratze optimale Matratze optimales Schlafzimmer Organuhr Osteoporose Partnerschaft perfekte Zudecke Pflegetipps polyphasischer Schlaf Polysomnographie Power Nap Power Napping Produktionsprozess Protrusionsschiene Qualität Rahmen Rechtsschläfer Regeneration Reisen REM richtige Bettwäsche richtiger Rahmen richtiges Bett Ritalin Rückenprobleme Rückenschmerzen Ruhe Satin Schadstoffprüfung Schimmel Schimmelpilz Schlaf Schlaf nachholen Schlafapnoe Schlafbedarf Schlafblog Schlafdauer schlafen Schlafforschung Schlafhygiene Schlafklima Schlafkultur Schlaflabor Schlaflosigkeit Schlafmangel Schlafmedizin Schlafmythen Schlafphasen Schlafprobleme Schlafqualität Schlafraumtemperatur Schlafritual Schlafstörung Schlafstörungen Schlaf-Tipp Schlaftipps Schlaftyp Schlaf-Wach-Rhythmus Schlafzeiten Schlafzimmer Schnarchen Schönheitsschlaf Schulterschmerzen Schwangerschaft Schwimmen Sekundenschlaf Siesta Smartphone Sommer Sommerdecke Sommersonnenwende Soziale Medien Spannbetttuch Spannbetttuch dormabell Premium Sport Standard-Matratze Stress Stressmanagement Studie Tag Tagesmüdigkeit Technologie Temperaturausgleich Textilien Tiefschlaf Tierschutz Topper Traumarbeit Traumdeutung Träumen Traumkontrolle Traumtagebuch Traum-Yoga Trend Trends Unfallgefahr Unterfederung Urlaub Valentinstag Verspannungen Wachmacher Wärmebedarf Wärmebedarfsanalyse Wärmebedürfnis WBA Webpelzdecken Weihnachten Weihnachtsgeschenk Wellness Winter Winterdecke Wirbelsäule Yoga Zeitumstellung Zirkadianer Rhythmus Zudecke
 
rss

Unruhiger Schlaf in der Fremde ist Kopfsache


postimage
Wie lange haben Sie darauf gewartet: Sie packen Ihre Koffer, lassen den Alltagsstress hinter sich und machen sich auf den Weg in Ihren wohlverdienten Urlaub. Es erwartet Sie ein eindrucksvolles, unbekanntes Land, ein wunderbares Hotel und dann das: Nach der ersten Nacht im fremden Bett fühlen Sie sich wie gerädert. Doch woran liegt es, dass unser Schlaf in unbekannten Umgebungen häufig deutlich unruhiger ist als Zuhause? Liegt es allein am Jetlag oder spielen hier noch weitere physische Prozesse eine Rolle?

Das Gehirn als heimlicher Wächter

Auch nach Jahrhundertausenden der menschlichen Evolution wohnen uns noch immer instinktive Ängste oder unterbewusstes Stressempfinden inne, wenn wir uns in ungewohnten Situationen wiederfinden. Natürlich nehmen wir das nicht bewusst wahr, wenn wir voller Vorfreude in einem neuen Urlaubsland ankommen und uns in ein gemütliches, nach frischer Bettwäsche duftendes Hotelbett sinken lassen. Doch genau hier entsteht das Phänomen, welches Schlafwissenschaftlern bereits seit den 1960er Jahren als „First Night Effekt“ bekannt ist: ein unruhiger Schlaf in der ersten Nacht.

In Current Biology, einer angesehenen Fachzeitschrift für verschiedenste Forschungsthemen der Biologie, veröffentlichte nun ein Forscherteam spannende Erkenntnisse, die diesen „First Night Effect“ neurobiologisch zu erklären scheinen. Bei 35 Testpersonen wurden über mehrere Tage in einem Schlaflabor verschiedene Messungen durchgeführt, welche unter anderem die magnetische Aktivität im Gehirn untersuchten.
Das Ergebnis überrascht: In der ersten Nacht in einer fremden Umgebung geht nur eine unserer zwei Hirnhälften wirklich schlafen. Während die rechte Hälfte des Gehirns zur Ruhe kommt, bleibt die linke Hirnhälfte aktiv – sozusagen in ständiger Alarmbereitschaft. Bereits

kleinste Geräusche werden empfindlicher wahrgenommen und führen somit schneller dazu, dass wir weniger tief schlafen oder sogar gänzlich aufwachen.

Wer nun befürchtet, permanent unruhiger Schlaf könne ihm den so sehnlich erwarteten Urlaub verderben, der sei beruhigt: Bereits in der zweiten Nacht konnten bei den Testpersonen signifikante Veränderungen festgestellt werden. Die linke Gehirnhälfte war nun deutlich weniger aktiv als noch in der ersten Nacht und sprach auf dieselben auditiven Reize kaum noch an. Am achten Tag war die anfängliche Asymmetrie zwischen den beiden Hirnhälften gänzlich verschwunden.
Hieraus wird ersichtlich, dass sich die anfänglichen Schlafprobleme im fremden Bett und damit auch das unterbewusste Bedürfnis „mit einem offenen Auge zu schlafen“ in sehr kurzer Zeit relativieren. Wir gewöhnen uns an die neue Umgebung und unser Gehirn lernt, dass eine übermäßige Wachsamkeit im Schaf nicht notwendig ist.

Unser Tipp: Machen Sie es sich heimisch

Natürlich können wir nicht restlos steuern, was in unserem Gehirn passiert – erst recht nicht im Schlaf. Doch es gibt ein paar Tipps, mit denen Sie anfänglichen Schlafproblemen im Urlaub vorbeugen können. Behalten Sie beispielsweise gewohnte Schlafrituale auch in fremder Umgebung genauso bei, wie Sie es daheim machen würden. Durch vertraute Abläufe können sie den mentalen Stress der vielen neuen Eindrücke hinter sich lassen und vor dem Zubettgehen etwas abschalten. Und auch, wenn Sie in Ihrem Urlaub vieles entdecken und erleben möchten: Gönnen Sie sich von Zeit zu Zeit auch etwas Ruhe, um Ihrem Körper die Chance zu geben, zu Regenerieren und neue Energie zu tanken. Neben gezielter Entspannung kann es außerdem hilfreich sein, Ihr eigenes Kissen von Zuhause mitzunehmen. Das in Zusammenarbeit mit dem Ergonomie Institut München, Dr. Heidinger, Dr. Jaspert & Dr. Hocke GmbH entwickelte Nackenstützkissen dormabell Cervical R eignet sich hierfür aufgrund seiner geringeren Größe optimal. Die hervorragende Streck- und Dehnungsunterstützung sorgt dafür, dass Ihrer Halswirbelsäule der bestmögliche Halt und somit eine natürliche Haltung gewährleistet wird. Bei dem dormabell-Händler in Ihrer Nähe beraten wir Sie gern.
rss
kommentare
0 Kommentare